Aktuelle bvh-Studie zu Mitarbeiterstrukturen im Interaktiven Handel: Die positive Personalentwicklung in den Unternehmen ist ungebrochen

Berlin, 01. Oktober 2012 Der bvh hat erstmals eine Händlerbefragung zur „Mitarbeiterstruktur im Interaktiven Handel“ durchgeführt. Die zentralen Fragestellungen der Studie richteten sich auf die Personalentwicklungen der Unternehmen 2011 und die Personalplanungen für das gesamte Jahr 2012. In diesem Kontext sind Angaben über die Mitarbeiterverteilung in den einzelnen Abteilungen erhoben worden, die ein Bild der Mitarbeiterstruktur der einzelnen Arbeitsbereiche in den Unternehmen zeichnen. Die Schaffung neuer Abteilungen, der Einsatz von Zeitarbeitskraft sowie der Mangel an Fachkräften sind weitere Studienschwerpunkte der Händlerbefragung. Die Ergebnisse wurden zwischen Juli und August 2012 erhoben.  

Personalentwicklung Interaktiver Händler für 2011 und 2012

Die Interaktiven Händler zeichnen ein positives Bild bei der Personalentwicklung. Im Jahr 2011 konnten 66,3 Prozent der Interaktiven Händler eine steigende Personalentwicklung verzeichnen und 15,7 Prozent eine unveränderte Personalquote ausweisen. Für das erste Quartal 2012 ist ein ähnlicher Trend zu verzeichnen. Bei 39,3 Prozent stieg die Beschäftigtenzahl und bei 47,2 Prozent blieb das Angestelltenniveau stabil. Auch die Personalplanungen der Unternehmen für das gesamte Jahr 2012 zeichnen ein positives Bild. 51,1 Prozent der befragten Unternehmen werden ihren Personalbestand aufstocken und 36,4 Prozent werden den aktuellen Personalbestand beibehalten.

Die Studienumfrage zeigt, dass die personalintensivsten Unternehmensbereiche Logistik mit 50,56 Prozent, Marketing mit 15,73 Prozent und der Kundenservice mit 10,11 Prozent sind. Das Ergebnis betont die Kundenorientierung der Interaktiven Händler, die den Kundenbedürfnissen mit einem schnellen Warenversand, einem zielführenden Marketing und einem nachhaltigen Service gerecht werden. Insgesamt bestätigen die Ergebnisse die positiven Entwicklungen der letzten Jahre. Die Zahlen zeigen, dass die Interaktiven Händler optimistisch in die Zukunft schauen und auf steigendes Wachstum in der Branche setzen.

Schaffung neuer Unternehmensabteilungen bei Interaktiven Händlern

Knapp jeder dritte Interaktive Händler hat im Jahr 2011 neue Abteilungen in das Unternehmen eingegliedert. Die Neuschaffungen konzentrieren sich vor allem auf die Bereiche Social Media mit 40 Prozent, Qualitätsmanagement mit 20 Prozent und Kundenservice mit 13,3 Prozent. Diese Entwicklung zeigt, dass die Herausforderungen der Branche erkannt wurden. Schließlich ist Social Media ein essentieller Wachstumsmarkt für die Branche. Dass Qualitätsmanagement und Kundenservice thematische Schwerpunkte neuer Unternehmensabteilungen einnehmen, verdeutlicht auch hier, dass der Interaktive Handel die Bedürfnisse der Kunden noch stärker in den Mittelpunkt rückt.

Zeitarbeitsbeschäftigung und Fachkräftemangel im Interaktiven Handel

Eine weitere Frage der Händlerstudie hat sich mit dem Einsatz von Zeitarbeit in den Unternehmen beschäftigt. Die Befragung ergab, dass 65,9 Prozent der Interaktiven Händler weniger als 5 Prozent an Zeitarbeitskräften beschäftigen. 15,9 Prozent der befragten Firmen haben bei Ihren Mitarbeitern eine Zeitarbeiterquote von 6 bis 10 Prozent. Die Ergebnisse zeigen ganz deutlich, dass im Interaktiven Handel eine nachhaltige Personalentwicklung im Vordergrund steht und Zeitarbeit eine untergeordnete Rolle in der Unternehmensplanung einnimmt. Vielmehr alarmieren die Zahlen an unbesetzten Stellen in den Unternehmen. Aktuell fehlen 70 Prozent aller befragten Unternehmen Fachkräfte. Dieser Zustand bedroht Wachstumspotentiale und könnte langfristig dazu führen, dass die deutschen Händler einen Wettbewerbsnachteil gegenüber der ausländischen Konkurrenz erfahren. 

Dateien zum Download:
121001_PM_bvh_Händlerberfagung_Mitarbeiterstruktur.pdf (248 kb)
121001_Grafiken_Mitarbeiterstruktur.pdf (121 kb)

Nach Oben

01/13

  01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
28 29 30 31  
  • loading Twitter...
  • twitterBird
  • weiter

Partner des bvh