11. Tag der Asienreise - Interview zu China/Japan mit Christian Göwert, Leiter Webshop EMP Merchandising HGmbH

Befragt am 24.04.2013 von Christin Schmidt

Auf unserer Reise haben wir viele E-Commerce-Unternehmen kennen gelernt und besucht. Worin besteht für dich der größte Unterschied zwischen dem E-Commerce in China/Japan und Deutschland?

„Für mich liegt einer der Hauptunterschiede im Business-Modell. Sowohl in Japan, aber insbesondere auch in China, sind die Markplätze das etablierte Modell. Zwar gibt es auch Marken-Shops, diese haben aber keine hohe Relevanz und werden nur von im Markt bekannten (Luxus-) Brands angeboten. Das Modell eBay (C2C) hingegen ist - so wie wir es kennen - in China/Japan weitestgehend unbekannt. Ein weiterer Unterschied, zumindest wenn man sich den chinesischen Markt anschaut, sind ganz sicher die gigantischen Dimensionen, in denen hier gedacht und gehandelt wird. Als Beispiel: Der 11. November ist hier traditionell der "Online-Shopping-Day", an dem alle Online-Marktplätze und -Merchants Promotions und Sales fahren. In 2012 wurde an diesem Tag allein auf TMall ein Umsatz von US$ 2,1 Milliarden erzielt.“

Wo liegt dein persönlicher Fokus bei dieser E-Commerce-Reise?

„Mich interessierte bei dieser Reise besonders der Aspekt der mobilen Nutzung im Alltag - nicht nur speziell der Mobile Commerce, sondern insbesondere, wie sehr sich die Nutzung mobiler Endgeräte in den Alltag integriert. Besonders in China haben viele Menschen das, was wir als "Generation Desktop PC" kennen, übersprungen und kennen das Internet daher oftmals nur über ihre mobilen Geräte. Der Kontext zum Mobile Commerce ergibt sich da schon fast automatisch.“

 

Welche Fakten der gesehenen Unternehmen Yamato YDM und QVC-Japan haben dich besonders begeistert?

„Bei Yamato war es die "gnadenlose" Ausrichtung auf den Kunden. Einer der Unternehmens-Values lautet "We are employees of our customers", und das schwingt hier überall mit. So etwas wie den direkten telefonischen Kontakt zum Fahrer, um den Lieferzeitpunkt abzustimmen würde ich mir als Kunde auch in Deutschland wünschen.

Bei QVC hat mich insbesondere die Professionalität sowie die Einbindung und Nutzung aller Kanäle und Devices beeindruckt. Testimonials mit eigenen Facebook-Kanälen, YouTube, Mobile Devices - QVC ist immer und überall präsent - selbst im Fahrstuhl.“

 

Hier finden Sie weitere Informationen zur EMP Merchandising HGmbH.

 

Christin SchmidtPermalinkTrackback link
Tags: emp, bvh-asienreise, bvh-e-commercereise, christian göwert
Views: 239
  •  
  • 0 Kommentar(e)
  •  

Mein Kommentar

Zurück

Anmelden

Passwort vergessen.

registrieren

« April 2013»
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30          

Letzte Kommentare

Online- und stationären Handel vernetzen
26.04.2013 10:44
Schönes Beispiel...
24.04.2013 15:35
Revellutions
24.04.2013 15:29
Besteht Hoffnung?
24.04.2013 12:13

Blog rolls

  • Handelskraft
  • kassenzone.dekassenzone.de
  • EtailmentEtailment
  • shopbetreiber-blog.deshopbetreiber-blog.de
  • Exciting CommerceExciting Commerce

Kopieren Sie diesen Link in Ihren RSS Reader

RSS 0.91Posts
RSS 2.0Posts

Meist gelesene Posts

Weihnachtszeit ist DDoS-Zeit
10890 Mal angesehen
21.10.2011 18:39
Herzlich willkommen Martin Groß-Albenhausen! Ciao Sabine!
9536 Mal angesehen
30.08.2011 15:16
Unser bvh-Blog startet
9146 Mal angesehen
25.08.2011 12:02
Datensicherheit bei sozialen Netzwerken wird zum Thema im...
9040 Mal angesehen
20.10.2011 17:26