Umsatzzahlen des Interaktiven Handels im 3. Quartal 2011: 3.Quartal noch umsatzstärker als die ersten beiden Quartale

Berlin Nach einem konstant erfolgreichen und umsatzstarken ersten Halbjahr für die Interaktiven Händler, übertrumpfen die Umsätze des 3. Quartals noch einmal die Zahlen der beiden vorherigen Quartale. Im Zeitraum von Juli bis September 2011 erzielte die Branche der Online- und Versandhändler einen Umsatz von 8,098 Milliarden Euro. Davon wurden 5,150 Milliarden Euro durch den E-Commerce erzielt. Dies entspricht einem Anteil von 63,6 Prozent.

Anbei die 5 umsatzstärksten Warengruppen in Millionen Euro:

1.    Bekleidung/Textilien/Schuhe                          2.728        
2.    Medien, Bild- und Tonträger                              792    
3.    Computer und Zubehör                                     682    
4.    Unterhaltungselektronik/ Elektronikartikel        681
5.    Möbel und Dekorationsartikel                           568            

Die 3 größten Umsatzsteigerungen im Vergleich zum 2. Quartal 2011:

1.    Haushaltsgeräte                               +  195 % (2. Q.: 165 Mio. €,                                                                                          3. Q: 488 Mio. €)
2.    Drogerieartikel, Kosmetik, Parfum     +   98 % (2. Q.: 99 Mio. €,                                                                                             3. Q.: 197 Mio. €)
3.    Möbel und Dekorationsartikel           +   76 % (2. Q.: 321 Mio. €,                                                                                             3. Q.: 568 Mio.€)

Auch digitale Dienstleistungen pushen den Interaktiven Handel zusätzlich:

Berücksichtigt man für das 3. Quartal zudem digitale Dienstleistungen wie Klingeltöne, Musikfiles, Apps und Computersoftware, kommen zu den 8,098 Milliarden Euro Umsatz noch einmal 190 Mio. Euro hinzu. Diese können zum E-Commerce-Anteil addiert werden. Damit liegt der reine E-Commerce-Umsatz dann bei 5,340 Milliarden Euro. Der Gesamtumsatz für das 3. Quartal liegt dann bei 8,288 Milliarden Euro.

Die ersten drei Quartale im Überblick:

Die ersten drei Quartale ergeben insgesamt einen Umsatz von 24,097 Milliarden Euro. Der durchschnittliche Anteil des E-Commerce von Januar bis September 2011 liegt bei 65 Prozent und entspricht im Umsatz 15,670 Milliarden Euro.

Die aktualisierte Prognose für das Gesamtjahr 2011:

Ausgehend von den Umsatzzahlen des Interaktiven Handels der vergangenen neun Monate rechnet der bvh für das Gesamtjahr nach wie vor mit einem Gesamtumsatz von über 32,2 Milliarden Euro (+ 7 Prozent zum Jahr 2010). Der reine E-Commerce-Anteil wird dann bei 21,1 Milliarden Euro (+ 15,0 Prozent zum Jahr 2010) liegen und entspricht einem Anteil von 65 Prozent am gesamten Umsatz des Interaktiven Handels.

„Die ersten drei Quartale verliefen konstant erfolgreich. Auch wenn das dritte Quartal das bisher umsatzstärkste in diesem Jahr war, muss trotzdem erwähnt werden, dass die Umsätze der einzelnen Quartale sehr dicht beieinander liegen. Diese konstant guten Zahlen sprechen für die stetige Entwicklung des Interaktiven Handels. Wir richten nun gespannt den Blick nach vorn zum letzten und umsatztechnisch relevantesten Quartal. In Kürze beginnt das Weihnachtsgeschäft. Aus der Erfahrung der vergangenen Jahre gehen wir aktuell davon aus, dass der Quartalsumsatz des dritten Quartals noch einmal getoppt werden kann“, so Christoph Wenk-Fischer, bvh-Hauptgeschäftsführer.


Zur Studie: Die Untersuchung „Interaktiver Handel in Deutschland“ wird in diesem Jahr zum sechsten Mal vom Bielefelder Forschungsinstitut TNS Infratest im Auftrag des Bundesverbands des Deutschen Versandhandels e.V. (bvh) durchgeführt. Dafür werden rund 30.000 Privatpersonen aus Deutschland im Alter von über 14 Jahren von Januar bis Dezember 2011 zu ihrem Ausgabeverhalten im Online- und Versandhandel und zu ihrem Konsum von digitalen Dienstleistungen (z.B. im Bereich Downloads oder Ticketing) befragt. Das Endergebnis der Studie wird Anfang 2012 nach Abschluss der Umfrage veröffentlicht. Das heute vorgelegte Ergebnis basiert auf der Auswertung der Monate Juli bis September 2011.

Dateien zum Download:
111004_PM-bvh_Umsatzzahlen_des_Interaktiven_Handels_im__3._Quartal_2011-aktuelle_Prognose_für_2011.pdf (125 kb)

Nach Oben

03/13

  01 02
03
04
05
06 07 08
10 11 12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25 26 27 28 29 30
31  
Dienstag, 05. März 2013
Mittwoch, 13. März 2013
  • loading Twitter...
  • twitterBird
  • weiter

Partner des bvh