Zur Zeit wird gefiltert nach: Januar 10
Filter zurücksetzen

10.01.2014
12:36

Werbung, die uns zum Schmunzeln bringt

verfasst am 10.01.2013 von Johanna Voigtmann

Werbung war noch nie wirklich beliebt. Ob im Fernsehen, in der U-Bahn, auf der Straße oder im Radio, überall werden wir mit jeglichen Produkten oder angebotenen Dienstleistungen konfrontiert und uns wird gleichzeitig das Gefühl vermittelt, dass wir diese Produkte unbedingt benötigen.

Werbung ist also lästig. Manche Unternehmen lassen sich jedoch immer mehr Lustiges, Ansprechendes und manchmal auch Skurriles einfallen, damit die Werbung und somit auch das Produkt länger oder dauerhaft in den Köpfen der Kunden verbleibt.

Gerade mit der rasanten Entwicklung und dem schnellen Fortschritt der Technik erscheinen in der letzten Zeit immer mehr „außergewöhnliche“ Werbekampagnen von verschiedenen Unternehmen auf dem Markt.

 „L`Oreal“ hat zum Beispiel die U-Bahnstation als Vertriebskanal für sich entdeckt. Der Kosmetikkonzern hat einen Automaten der als Style-Berater agiert in einer U-Bahnstation platziert. Er scannt das Gesicht und die Kleidung der Kundin. Anschließend unterbreitet er einen Vorschlag, welche Kosmetik am besten geeignet wäre. Zudem werden Blog-Postings angezeigt und die Kundin kann sich sogar kostenlos per E-Mail Schminktipps nach Hause zu senden lassen.

Es gibt auch zahlreiche Werbeideen, die uns im Alltag begegnen, die wir dort eigentlich gar nicht erwarten.
Oder würden Sie ein Angebot für eine Reise auf dem Milchschaum Ihres Latte Macchiato´s im Café um die Ecke vermuten? Das Unternehmen "Expedia" hat diese Werbeidee in die Tat umgesetzt.

Weitere Beispiele: Ein Yoga-Studio hat einen Knickstrohhalm als Werbefläche für sich genutzt. Auf dem biegsamen Bereich des Strohhalms befindet sich eine Person, die sich durch das Knicken verbiegt.   „Meister Proper“ hat nur einen Streifen von einem Zebrastreifen besonders weißen lassen und vermittelt so das Gefühl, dass dieser Reiniger wirklich alles wieder sauber macht. Auch die Halteschlaufen im Bus werden nicht von den Ideen der Werbeindustrie „verschont“. So hat ein Uhrenhersteller Uhren auf die Schlaufen drucken lassen und zeigt dem Kunden beim Festhalten gleich, wie gut ihm diese Uhr stehen würde.

Lukrativ und ansprechend sind diese Werbekampagnen auf jeden Fall. Manche Werbeideen sind jedoch eher provokant und etwas makaber. Dieses beweist ein Bestattungsunternehmen, welches in Bahnhöfen hinter die Gleise ein Plakat mit der Aufschrift  „Kommen Sie doch ein Stück näher“ positioniert hat.

Egal wie Werbung uns im Alltag begegnet, sie ist nicht mehr wegzudenken und beeinflusst uns jeden Tag aufs Neue mit Musik, Düften und Werbeslogans.
Und seien Sie doch mal ehrlich, eine Stadt ganz ohne Werbung wie São Paulo wäre doch auch langweilig, oder?

Also liebe Werbeindustrie, weg mit der langweiligen Werbung, die uns nur als lästig erscheint und her mit den Werbeaktionen, die uns täglich ein Schmunzeln ins Gesicht zaubern!

Johanna VoigtmannPermalinkKommentare 0
Tags: werbung, marketing
Views: 692

chocri auf internationalem Expansionskurs – Businessangel-Support gewünscht!

Kurzinterview mit Michael Bruck, Geschäftsführer der chocri GmbH, vom 10.01.2014 von Christin Schmidt

Wenn Sie ein begeisterter Online-User mit Schoko-Affinität sind, dann sind Sie an folgendem Unternehmen in den vergangenen Jahren nicht vorbei gekommen...: chocri!

Als die Berliner chocri GmbH im Jahr 2008 als international erster E-Commerce-Anbieter individueller Schokolade an den Markt ging, dauerte es gar nicht lange und die ersten Fans des selbstkreierten Zuckerwerks, bei dem man aus über 80 Zutaten auswählen kann, waren gefunden.

Doch dabei blieb es nicht. Der Versender zählte im vergangenen Jahr mittlerweile 400.000 Stammkunden aus dem Bereich B2C. Der Anteil der B2B-Kunden wächst ebenfalls rasant, was sich auch in den Umsatzzahlen widerspiegelt. Mit einem Wachstum von 35 Prozent und einem Umsatz von 3,4 Millionen Euro allein im vergangenen Jahr ist nach fünfjährigem bestehen der Rückenwind groß genug, um die nationalen Grenzen zu überschreiten und auch die Schokoladen- und Pralinenfans anderer europäischen Länder glücklich zu machen.

Aktuell plant die chocri GmbH, in drei europäische Länder zu expandieren und hat zur Realisierung des Projekts auch eine Crowfunding-Aktion ins Leben gerufen! 


Michael Bruck, Geschäftsführer der chocri GmbH, erläutert im Kurzinterview seine Pläne für das Unternehmen.

Wann ist die Entscheidung gefallen, dass chocri über die Grenzen Deutschlands hinaus expandieren möchte?

Bruck: Wir wollten eigentlich schon 2013 mit der Expansion starten, haben diese aber wegen der großen Kooperation mit Coca-Cola um ein Jahr verschoben. Unsere Prozesse und Strukturen sind bereits bestens für eine Expansion vorbereitet und wir freuen uns auf die Herausforderung.

Welche Länder stehen neben Frankreich im Mittelpunkt des aktuellen Expansionsplans?

Bruck: Wir möchten im ersten Schritt erst einmal Frankreich und den Benelux-Bereich angehen, weitere Länder sollen dann zu einem späteren Zeitpunkt folgen.

Warum hat sich chocri bei diesem Schritt für eine Crowdfunding-Kampagne zur Finanzierung entschieden?

Bruck: Ein Teil des Finanzierungsbedarfs wird über das Crowdfunding gelöst. Wir finden diese Art der Unternehmenfinanzierung äußerst innovativ und spannend. Für den anderen Teil der Projektfinanzierung möchten wir aber dennoch den klassichen Finanzierungsweg gehen und suchen nach Investoren und / oder Banken.

Der Minimalbetrag für die Beteiligung scheint nach aktuellem Stand erreicht zu werden. Wie groß schätzt chocri die Chancen ein, dass das Maximalziel realisiert wird.

Bruck: Wir freuen uns über jeden Businessangel der bereit ist, zu investieren, da es für uns aber auch das erste Mal ist, dass wir eine solche Finanzierung umsetzen, möchten wir keine Vorhersagen wagen, was den Ausgang der Auktion angeht.

Ab wann können wir uns auf die weiteren internationalen Auftritte freuen?

Bruck: Wir arbeiten hart daran, dass wir das Expansionsprojekt noch dieses Jahr umsetzen können, denn natürlich ist es vorteilhaft in den Märkten den First Mover Status wahrnehmen zu können. Daher ist das Hauptziel des gesamten Projektes, chocri als Online-Konfiserie so schnell wie möglich in den entsprechenden europäischen Märkten zu etablieren.
 

Weitere Informationen zur Aktion finden Sie H I E R!

  

Christin SchmidtPermalinkKommentare 0
Tags: chocri, crowdfunding, chocri-expansion
Views: 246

Anmelden

Passwort vergessen.

registrieren

« Januar 2014»
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    

Letzte Kommentare

Mehr als Punkte
16.01.2014 18:44
CEO
16.01.2014 10:31
Checkliste zum Verbraucherrecht
10.01.2014 15:42
Access denied
17.12.2013 08:46

Blog rolls

  • Handelskraft
  • kassenzone.de
  • Etailment
  • shopbetreiber-blog.de
  • Exciting Commerce

Kopieren Sie diesen Link in Ihren RSS Reader

RSS 0.91Posts
RSS 2.0Posts

Meist gelesene Posts

The A-Z of e-Commerce Death Stars
23613 Mal angesehen
03.01.2013 14:47
Gibt es ein Leben nach Amazon?
16438 Mal angesehen
28.06.2013 09:21
EU study by Copenhagen Economics
15102 Mal angesehen
23.01.2013 16:29
Weihnachtszeit ist DDoS-Zeit
13972 Mal angesehen
21.10.2011 18:39