Zur Zeit wird gefiltert nach: Oktober 2
Filter zurücksetzen

„Social Commerce“ & Mode – Mehr als die Bedienung von Stereotypen

verfasst am 02.10.2012 von Stefan Voigt


Jede Generation hat ihren eigenen Look, Stil und Geschmack. Einiges vergeht und vieles kommt wieder, doch eins bleibt, der Mensch kauft gern in Gesellschaft. Die Beschaffungswege von „Textilen & Co“ mögen sich im Laufe der Zeit verändert haben, aber verfestigte Rollenbilder scheinen bei vielen Betrachtern in ihrer Aktualität „up-2-date“. Egal ob in der Boutique oder im Onlineshop – Frauen stöbern länger und Männer kaufen schneller. Und wie es im Leben halt ist – Ausnahmen bestätigen die Regel. Eigene Erfahrungen bestätigen, der Mann ist pragmatisch, wenn er weiß was er will. Dann heißt es im Laden oftmals: „Guten Tag, ich hätte gern die Jeans XY in der Größe 30/32 und Tschüss“. Aber Mann ist nicht gleich Mann und Modebewusstsein ist mehr als öffentlich gelebte Eitelkeit.

Ob Mods oder Ivy Look, „Mann“ war schon zu jeder Zeit bemüht, seinen eigenen Stil zu finden und nach außen eine gute Figur zu machen. Stil und Geschmack sind weiche Kriterien, mal hip, mal individuell. Viele Männer sind nicht nur bei Technik „State of the Art“ sondern fashionable eingestellte Menschen. Gute Inspirationen für den neuen Look sind daher gern gesehene Hilfestellungen. Während früher neue Trends auf den Laufstegen der Städte gesehen und adaptiert wurden, ist es heute der Mix aus gewonnenen Alltagseindrücken und der modischen Recherche im Internet. Seit eh und je tauschen sich modeaffine Menschen aus und es verwundert daher nicht, dass die Verbreitung von Looks und Kaufentscheidungen im Zeitalter des Internets via „Social Commerce“ à la mode sind. Auf dieser Basis sind Geschäftsmodelle im Kommen, die es dem User ermöglichen, eine beratende Funktion gegenüber der „Online Crowd“ einzunehmen.

Dem Nutzer stehen verschieden Wege offen, modische Empfehlungen in die weite Welt des Internets zu streuen. Mit dem virtuellen Schaufenster des Münchner Unternehmens „Stylefruits“ wurde eine attraktive Form der Außendarstellung geschaffen, die eigene Kreativität mit modischen Vorlieben zu bündeln. Aus den Sortimenten verschiedener Hersteller und Interaktiven Händler wird hier munter kombiniert und eine eigene kleine Kollektion zusammengestellt, die von anderen Nutzern bewertet und bestenfalls direkt per Mausklick bestellt wird. Das eigene Outfit wird interaktiv und bietet eine Menge Gesprächsstoff auf Facebook und Twitter. Ein Wehrmutstropfen bleibt, die innovative und sich wachsender Beliebtheit erfreuende Plattform zielt derzeit ausschließlich auf weibliche Kundschaft.

Andere Anbieter, wie das ebenfalls in München ansässige Unternehmen „Stylight“, verfolgen ein anderes Konzept. Kleidungsstücke werden hier mit einem Herzen versehen, um die eigene Vorliebe für ein Produkt gegenüber der Umwelt sichtbar zu machen. Die Userkommunikation ist auch bei „Stylight“ ein essentieller Bestandteil, welche in Verbindung mit Blogbeiträgen von Modeexperten das Firmenportfolio abrundet. So erwächst aus der Modesuchmaschine eine aktive „Social Community“ mit direkter Verlinkung zum Produkt der Wahl. Darüber hinaus zeigt „Stylight“, dass „Mann“ „Social Commerce“ in Fragen der Mode nutzt.

Das Potential von „Social Commerce“ für den Interaktiven Handel sollte nicht auf den Ertrag neuer Absatzkanäle reduziert werden. Intelligente Investitionen in diesem Bereich sind mehr, denn ein engerer Draht zum Verbraucher und dessen modischen Vorlieben ist aktuell kaum erkennbar. Erkenntnisse dieser Art helfen nicht nur dem eigenen Webshop, sondern auch dem angeschlossenen stationären Handel vieler Versender. In diesem Kontext bleibt für alle modisch Interessierten Männer zu hoffen, dass bestehende Stereotypen in Zeiten des „Social Commerce“ bald der Vergangenheit angehören. Die Zeit wird zeigen, ob sich der modebewusste Mann gegenüber seinem pragmatisch eingestellten Pendant in der künftigen Außendarstellung durchsetzen kann und das gilt im wahrsten Sinne des Wortes.

Stefan VoigtPermalinkKommentare 0
Views: 226

Login

Passwort vergessen.

registrieren

« Oktober 2012»
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

Blog rolls

  • kassenzone.dekassenzone.de
  • EtailmentEtailment
  • shopbetreiber-blog.de
  • Exciting CommerceExciting Commerce

Kopieren Sie diesen Link in Ihren RSS Reader

RSS 0.91Posts
RSS 2.0Posts

Meist gelesene Posts

Der Vormarsch der Tablet-Computer
6000 Mal angesehen
06.01.2012 17:16
Weihnachtszeit ist DDoS-Zeit
5898 Mal angesehen
21.10.2011 18:39
Herzlich willkommen Martin Groß-Albenhausen! Ciao Sabine!
5379 Mal angesehen
30.08.2011 15:16
Unser bvh-Blog startet
4991 Mal angesehen
25.08.2011 12:02