• <<
  • <
    1. 1
    2. 2
    3. 3
    4. 4
    5. ...
  • >
  • >>

Zur Zeit wird gefiltert nach: Nachhaltigkeit
Filter zurücksetzen

Praktikum beim bvh / fashion-controller als neue Alternative für Textilversender???

verfasst am 05.08.2013 von Robert Siebel

Eine Aufgabe meines Praktikums war es, über das noch junge Unternehmen „Fashion Controller“ zu recherchieren. In meiner Recherche beziehe ich mich auf die Website des Unternehmens und verschiedene Onlinemagazine, die über das Unternehmen und das von ihm entwickelte Verfahren berichten.

Am 1. Juli 2013 wurde die Fashion Controller Gbr von Andreas Lenzen gegründet. Das Unternehmen hat sich ausschließlich auf die Entwicklung eines Verfahrens spezialisiert, um vorsätzlichen Retourenmissbrauch im Bereich Mode zu erkennen. Ziel der Arbeit ist eine Reduzierung der Retourenquote von B2B-Partnern, da Retouren für jeden Versandhändler einen hohen Kostenfaktor darstellen.

Im Bekleidungsbereich sind die Retourenquoten besonders hoch. Nach Schätzungen ist bei Bekleidungshändlern eine Retourenquote von etwa 40% die Regel. Der Händler muss sowohl die Kosten für die Retouren, als auch die Aufbereitung der Retouren übernehmen. Fashion Controller entwickelte aus diesem Anlass ein einzigartiges Verfahren, welches den vorsätzlichen Retourenmissbrauch aufdecken soll. Mit dem sogenannten Fashion Controller 1.0 Verfahren beliefert das Unternehmen nun Mode-Labels weltweit. 

Das Verfahren verspricht bei minimalen Kostenaufwand bemerkenswerte Erfolge. Das Herzstück des Verfahrens ist der Control-Chip. Der Chip hat die Maße 19x40x0,5 mm und sollte vom Händler mit Sicherheitsfäden in die entsprechende Textil-Ware eingearbeitet werden, so dass er sich möglichst körpernah befindet. Aktiviert wird dieser Chip durch das Drücken einer Taste die sich am oberen Rand des Chips befindet, ein Kontrollfeld auf dem Chip zeigt die Aktivierung. Der Kunde bemerkt den Chip nicht und kann unbedenklich alle bestellten Kleidungsstücke mehrfach anprobieren. Der Chip misst aufgrund der Körpertemperatur, die Zeit in der das Kleidungsstück getragen wird. Sollte der Kunde das Kleidungsstück nun über längere Zeit tragen, beispielsweise auf Festlichkeiten, Hochzeiten oder Businessabenden, so zeigt ein weiteres Kontrollfeld die Tragezeit von 30 Minuten bis 8 Stunden an. Die Präzision des Chips ist minutengenau. Das ermöglicht dem Händler, Retourenmissbrauch zu bemerken und dem Kunden den Widerruf zu verwehren.

Die rechtliche Grundlage hierfür wird in den AGB der jeweiligen Händler geschaffen. Fashion Controller geht davon aus, dass allein die Tatsache, dass der Chip verwendet wird, eine abschreckende Wirkung auf die Kunden hat, welche vorhaben, vorsätzlich das Widerrufsrecht zu missbrauchen. §357 BGB besagt, dass es dem Kunden erlaubt ist, innerhalb einer Frist von 14 Tagen die Eigenschaften und Funktionsweise der Ware zu prüfen und den Vertrag zu widerrufen. Wenn der Kunde die Ware jedoch nutzt bzw. abnutzt, kann der Händler vom Kunden Wertersatz verlangen.

Zwei mögliche Nachteile für den Händler gibt es dann aber leider doch: Zum einen kann die Durchsetzung der Ansprüche mit einem Aufwand verbunden sein. Zum anderen besteht die Gefahr, dass der Kunde in Form von negativen Bewertungen reagiert. 

 

Christin SchmidtPermalinkKommentare 0
Tags: fashion-controller, retourenquoten, robert siebel
Views: 194

bvh-Index der Versender und Dienstleister - Die Stimmung für August 2013

verfasst am 30.07.2013 von Christin Schmidt

Auch in diesem Monat hat der bvh seine Mitglieder (Versender) und Preferred Business Partner (Dienstleister) getrennt voneinander nach der Einschätzung zur wirtschaftlichen Lage ihres Unternehmens im Hinblick auf den Folgemonat befragt. Die angegebenen Einschätzungen werden nummerisch benotet. Dabei stehen folgende Erwartungshaltungen zur Wahl: „besser“, „gleichbleibend“ oder „schlechter“.

Wie schätzen die Versender und Dienstleister die wirtschaftliche Lage für den August 2013 ein:

Versender: 0,07 (Vormonat: 0,21)

Dienstleister: 0,20 (Vormonat 0,32)

 

Christin SchmidtPermalinkKommentare 0
Tags: bvh-index
Views: 237

Retourenmanagement- Das Umsatz- & Kostenpotenzial der Zukunft

Ein Beitrag von Florian Seikel vom 23.07.2013

Der Interaktive Handel zeichnet sich durch ein hohes Maß an Innovationskraft aus. Gerade beim Themenkomplex „Retouren“ ist viel Flexibilität gefragt. So variiert der Retourenquote je nach Branche sehr stark. Im Allgemeinen spricht man von einer durchschnittlichen Rücksendungsquote von zehn bis 15 Prozent, in der Bekleidungsbranche stehen bis zu 50 Prozent an der Tagesordnung. 

Große Konzerne mit Multichannel-Strategien können die Retourenquote relativ gut auffangen. Retouren sollten allerdings auch von kleinen und mittelständigen Distanzhändlern nicht als reines Ärgernis, sondern als Chance zu einer dauerhaften Kundenbindung gesehen werden. Sie können Auslöser zur Kostenoptimierung in der Supply Chain sein und für ein sinnvolles Marketing genutzt werden.

Retourenmanagement ist aktuell und wird weiter an Bedeutung gewinnen. Deshalb startet das Institut des Interaktiven Handels (IDIH) zusammen mit seinem Partner bvh und mit dem Präsenzworkshop „Retourenmanangement- Das Umsatz- & Kostenpotenzial der Zukunft“ eine nachhaltige Weiterbildungsreihe zu diesem Themenkomplex.

Diskutieren Sie mit dem IDIH und hochkarätigen Referenten folgende Schwerpunktthemen:

- Retourenvermeidung & -handling

- Beeinflussbare Retourenauslöser entlang der Wertschöpfungskette

- Ausmaß von Retourenkosten und der Einfluss auf die Wettbewerbsfähigkeit

- Die Notwendigkeit von Kennzahlen- Informationsfluss zwischen Einkauf, Retourenabteilung und Kundenbetreuung

- Erfolgsfaktoren von Retourenmanagement-Projekten

Der Workshop wird am 30. September/01. Oktober im DHL Innovation Center in Troisdorf stattfinden. Die Anzahl an Teilnehmern ist begrenzt. 

bvh-Mitglieder erhalten einen rabattierte Teilnahmegebühr. Die genaue Agenda, weitere Hintergrundinformationen und die Möglichkeit der Onlineanmeldung erreichen Sie

HIER !

Für Fragen steht Ihnen sehr gerne Florian Seikel (Florian.Seikel@idih.de, Tel. 0162-2561001) zur Verfügung.

Christin SchmidtPermalinkKommentare 0
Tags: idih, florian seikel, retourenmanagement
Views: 283
  • <<
  • <
    1. 1
    2. 2
    3. 3
    4. 4
    5. ...
  • >
  • >>

Anmelden

Passwort vergessen.

registrieren

« August 2013»
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  

Letzte Kommentare

Danke für den Hinweis!
09.08.2013 15:07
Mr.
08.08.2013 23:59
Legal Counsel
08.08.2013 16:25
AW: Was ist mit eBay?
17.07.2013 11:40

Blog rolls

  • Handelskraft
  • kassenzone.dekassenzone.de
  • EtailmentEtailment
  • shopbetreiber-blog.deshopbetreiber-blog.de
  • Exciting CommerceExciting Commerce

Kopieren Sie diesen Link in Ihren RSS Reader

RSS 0.91Posts
RSS 2.0Posts

Meist gelesene Posts

Weihnachtszeit ist DDoS-Zeit
12838 Mal angesehen
21.10.2011 18:39
Herzlich willkommen Martin Groß-Albenhausen! Ciao Sabine!
11317 Mal angesehen
30.08.2011 15:16
Unser bvh-Blog startet
10933 Mal angesehen
25.08.2011 12:02
Datensicherheit bei sozialen Netzwerken wird zum Thema im...
10687 Mal angesehen
20.10.2011 17:26