• <<
  • <
    1. 1
    2. 2
    3. 3
    4. 4
    5. ...
  • >
  • >>

Dynamik im E-Commerce- wo geht die Reise hin?

Ein Beitrag von Florian Seikel vom 29.08.2013

Der E-Commerce erobert mit rasanter Geschwindigkeit den Handel. Der Online-Handel hat sich in der deutschen Handelswelt etabliert und entwickelt sich kontinuierlich mit zweistelligen Prozentsätzen. Start-up-Unternehmen sprießen wie Pilze aus der Erde; viele können sich im hart umkämpften Markt erfolgreich etablieren. 
Zahlreiche, bislang erfolgreiche stationäre Handelsketten erkennen den E-Commerce als zusätzliche Chance und entwickeln den Online-Kanal ergänzend zu ihrem traditionellen Vertriebsweg im Rahmen einer Multichannel-Strategie. 


Auch die Sortimente weiten sich kontinuierlich aus: Es wird fast die gesamte Handelslandschaft online abgebildet. Diverse Händler bieten sogar ein breites Sortiment aus dem klassischen Lebensmittel-Einzelhandel online an, oftmals auch mit einer Same-Day-Delivery. Der erfolgreiche und dynamische E-Commerce prognostiziert ein zukünftiges Entwicklungspotenzial in weiteren Branchen und Sortimente. Die Herausforderung an die logistische Abwicklung steigt deutlich an. 


Ebenso wird die Menge an Informationen zu einzelnen Produkten immer größer. Dafür sorgt der wachsende Anspruch der Verbraucher an zuverlässige und stets aktuelle Produktdaten. Hinzu kommen gesetzliche Vorschriften, die es zu erfüllen gilt. 
Das Internet führt zu einer Preistransparenz im Markt. Der erfolgreiche Handel im Internet fokussiert sich somit zunehmend auf Preis und Service. Diese Situation verschärft den Kostendruck.
Parallel zeigt sich eine Tendenz, dass in diversen Regionen ein erster Personalmangel auch im gewerblichen Bereich herrscht, was insbesondere in den Saisonspitzen zu großen Herausforderungen in der Rekrutierung von Lagerarbeitern führt. Gleichzeitig setzt der demographische Wandel ergonomische Arbeitsplätze voraus. 
 

• Was sind die neuen technischen und automatisierten Lösungen in den Logistikzentren bei gleichzeitig hoher Flexibilität?

• Wo findet man gänzlich andere Denkmuster und Strategien in der logistischen Abwicklung und dem Supply Chain Management?

• Welche Geschäftsmodelle sind der Trend?

• Wie können Industrie und Handel eine exzellente Datenqualität für ihre Produkte sicherstellen?

• Inwieweit kann die Herausforderung der lokalen Abwicklung von Online-Bestellungen Ihrem Geschäft zum Erfolg verhelfen?  
 

Diese und andere aktuelle Fragen werden Sie auf der IDIH-Veranstaltung „Dynamik im E-Commerce- die klassische Logistik wird revolutioniert!“ am 08. Oktober 2013 am Institut für Fördertechnik und Logistiksysteme (IFL) der Universität Karlsruhe anhand von Best-Practice-Beispielen und innovativen Denkanstößen intensiv mit unseren Experten diskutieren können. Des Weiteren erhalten Sie auch die einmalige Gelegenheit, sich mit Dozenten und Studenten der Lehrstühle des IFL zu vernetzen und deren praktischen Entwicklungen (z.B. FiFi- Ein gestengesteuertes Fahrzeug zum Einsatz in der Intralogistik oder FlexFörderer- Der Plug&Play Stetigförderer) vorgeführt zu bekommen. 
 

Im Anschluss ist die Besichtigung des neu eröffneten „Technikums“ der Grenzebach Automation GmbH vorgesehen, wo dem Teilnehmer hochaktuelle, innovative Automatisierungslösungen für die Intra-Logistik im E-Commerce näher gebracht werden.

Dabei richtet sich die Veranstaltung nicht nur an Führungskräfte aus den Bereichen Logistik und SCM, sondern stellt auch für Verantwortliche des Personal- und Strategiemanagements aller Interaktiven Händler und deren Dienstleister einen erheblichen Mehrwert dar.

Die aktuelle Agenda und die Möglichkeit der Anmeldung zu der IDIH-Veranstaltung finden Sie unter folgendem Link:

http://www.idih.de/veranstaltungen/dynamik-im-e-commerce-%E2%80%93-die-klassische-logistik-wird-revolutioniert

Für Fragen steht Ihnen auch gerne Florian Seikel (Florian.Seikel@idih.de; 0162-2561001) zur Verfügung.  

 

Christin SchmidtPermalinkKommentare 0
Tags: florian seikel, idih, dynamik im e-commerce
Views: 138

Webinar zum Lebensmittelversand und Jugendschutz am 6. September 2013

Verfasst am 27. August 2013 von Stephanie Schmidt

Am 6.9.2013 bieten wir von 10-11 Uhr gemeinsam mit HÄRTING Rechtsanwälte erneut ein Webinar für unsere Mitglieder und Preferred Businesspartner an:

Dabei wird es um einen Überblick über rechtliche Besonderheiten beim Versandhandel mit - gerade auch frischen - Lebensmitteln gehen. Beschränkungen ergeben sich hier u.a. aus dem Lebensmittelrecht (LFGB, LMKV) und den Gesichtspunkten des Kinder- und Jugendschutzes.

Die Bewertungen zum Versandhandel mit Lebensmitteln sind widersprüchlich. Während ein Marktforschungsunternehmen mit der Schlagzeile in die Öffentlichkeit tritt, dass der Online-Lebensmittelkauf nur für wenige Nutzer attraktiv sei, gibt es immer mehr Angebote für genau diese Leistung, baut DHL die notwendige Logistik für Same-Day-Delivery massiv aus und hat Fast Company „Amazon-Fresh“ schon als „trojanisches Pferd“ für die Übernahme der gesamten Logistikkette durch Amazon ausgemacht. Wo auch immer am Ende die Wahrheit liegt, wenn die Logistik für Same-Day-Delivery in den Ballungsräumen steht, dann ist der Onlinehandel mit Lebensmitteln auch des täglichen Bedarfs sicherlich ein ernstzunehmender Faktor, und schon heute geht es beileibe nicht mehr um eine Nische. Wie der Einzelhandel mit frischen oder losen Lebensmitteln bringt auch der Versandhandel mit diesen Waren u.a. wegen der Verderblichkeit und der Tatsache, dass es um Naturprodukte mit natürlichen Varianzen geht, Besonderheiten mit sich.

Der Umgang mit Lebensmitteln und die Verantwortlichkeiten für etwaige Mängel sind besonders reguliert und wegen der empfindlichen Lieferkette auch besonders fehleranfällig. Verbraucher und Behörden sind aufgrund der Lebensmittelskandale der letzten Jahre besonders sensibilisiert, so dass entsprechende Haftungsrisiken bestehen. Welche Anforderungen hier zu erfüllen sind, soll das Hauptthema sein.

Aber auch das 1x1 des E-Commerce hat Besonderheiten wenn es um Lebensmittel geht, u.a. bei den Preisangaben oder beim Bestehen (oder Nicht-Bestehen) eines Widerrufsrechtes. Auch um diese Fragen soll es gehen.

Schließlich steht mit der vereinfachten Logistik und der größeren Üblichkeit auch das Thema Jugendschutz wieder im Vordergrund. Die Berichte über Testkäufe und Verfügbarkeiten häufen sich. Das soll zum Abschluss angerissen werden.

Im Webinar angesprochen werden:

  1. Anforderungen des "harten" Lebensmittelrechts an Qualitätskontrolle und Nachverfolgbarkeit beim Umgang und Versandhandel mit frischen Lebensmitteln und etwaige besondere Haftungsrisiken (u.a. HACCAP-Verantwortung des Händlers, Infektionsschutz)
  2. allgemeine rechtliche Vorgaben für den Versandhandel mit Lebensmitteln (u.a Preisangaben, Informationspflichten, Vertragsabwicklung)
  3. Jugendschutz beim Versandhandel mit Lebensmitteln, insbesondere Alkohol

Das Webinar wird Christof Elßner, HÄRTING Rechtsanwälte halten.

bvh-Mitglieder und unsere Preferred Business Partner können sich hier für das Webinar anmelden: https://attendee.gotowebinar.com/register/7753684883487283200

Stephanie SchmidtPermalinkKommentare 0
Tags: webinar, lebensmittelversand, jugendschutz
Views: 191

Der TOTAL E-QUALITY Deutschland e.V. (TEQ) und der bvh stehen für Chancengleichheit von Frauen und Männern

verfasst am 26.08.2013 von Katrin Triebel

In der gegenwärtigen heißen Wahlkampfphase zur Bundestagswahl 2013, in  der alle Parteien antreten, den Bürgern „brandaktuelle“ Themen als „ihr“ Programm zu offerieren und damit auf Stimmenfang gehen, scheint ein wichtiger Diskussionspunkt der letzten Zeit eher in Vergessenheit zu geraten.

Ich denke dabei an die kontrovers geführten Diskussionen um eine Frauenquote bei Führungskräften und in Vorstandsetagen. Mit einer Frauenquote soll die Gleichstellung von Frauen und Männern in unserer Gesellschaft – in Politik, Wirtschaft, Wissenschaft usw. - noch nachhaltiger und u.U. durch eine gesetzliche Regelung realisiert werden. Gleichstellung und Chancengleichheit beider Geschlechter aber durch Quotenregelung? Hier scheiden sich zu Recht die Geister. Das Für und Wider zeigt sich u.a. darin, dass:

- Deutschland die EU- Frauenquote kippen will,

- Frau von der Leyen eine Frauenquote fordert,

- Trittin die Ausweitung der Frauenquote befürwortet und 

- der Hamburger Senat die Frauenquote beschlossen hat.

Der bvh kann der Position von TOTAL E-QUALITY Deutschland e.V. zustimmen, deren Ziel es ist, “Chancengleichheit zu etablieren und nachhaltig zu verankern“.

TOTAL E-QUALITY, zu deren Mitgliedern seit Jahren auch der bvh zählt, steht für eine Personalpolitik der Chancengleichheit von Frauen und Männern in Wirtschaftsunternehmen. Jährlich werden von TEQ zahlreiche Unternehmen, NGOs etc. mit einem Prädikat für ihr Engagement ausgezeichnet - die Bewerbung für das Zertifizierungsverfahren 2014 hat bereits begonnen.

Ja, die Forderung von Frauen, Führungspositionen übernehmen und gestalten zu können, sie dabei zu ermutigen und zu unterstützen, das sollte ein gesellschaftliches Anliegen sein. Das allein kann aber m.E. nicht durch eine Quotenregelung realisiert werden.

Vielmehr sollten „Begabungen, Potenziale und Kompetenzen beider Geschlechter gleichermaßen (an)erkannt und gefördert werden“ (siehe „TOTAL- E-QUALITY Deutschland e.V.“).

Und - vielleicht wäre der BER-Flughafen mit einer Frau im Aufsichtsrat schon eröffnet…?

Katrin TriebelPermalinkKommentare 0
Views: 125
  • <<
  • <
    1. 1
    2. 2
    3. 3
    4. 4
    5. ...
  • >
  • >>

Anmelden

Passwort vergessen.

registrieren

« August 2013»
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  

Letzte Kommentare

Danke für den Hinweis!
09.08.2013 15:07
Mr.
08.08.2013 23:59
Legal Counsel
08.08.2013 16:25
AW: Was ist mit eBay?
17.07.2013 11:40

Blog rolls

  • Handelskraft
  • kassenzone.dekassenzone.de
  • EtailmentEtailment
  • shopbetreiber-blog.deshopbetreiber-blog.de
  • Exciting CommerceExciting Commerce

Kopieren Sie diesen Link in Ihren RSS Reader

RSS 0.91Posts
RSS 2.0Posts

Meist gelesene Posts

Weihnachtszeit ist DDoS-Zeit
13084 Mal angesehen
21.10.2011 18:39
Herzlich willkommen Martin Groß-Albenhausen! Ciao Sabine!
11546 Mal angesehen
30.08.2011 15:16
Unser bvh-Blog startet
11169 Mal angesehen
25.08.2011 12:02
Datensicherheit bei sozialen Netzwerken wird zum Thema im...
10887 Mal angesehen
20.10.2011 17:26